ProTec Kurs – Advanced Nitrox

Der Kursteilnehmer beim Advanced Nitrox Kurs soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Presslufttauchgängen mit mindestens zwei Deko-Gasen (Bsp. EAN50 und Sauerstoff) vertraut gemacht werden. Als Grundlage werden Dekompressionstheorie und Deko Strategien vertieft.

KURSZIEL

Nach Abschluss des Kurses soll man

• Dekompressionstauchgänge sicher planen und durchführen können

• die Ausrüstung den Anforderungen von Tauchgängen mit verschiedenen Deko-Gasen entsprechend konfigurieren können

• die besonderen Anforderungen bei Tauchgängen mit Gaswechsel sicher beherrschen können

• die spezielle Ausrüstung sicher gebrauchen können und technische Hilfsmittel für eine Freiwasserdekompression einsetzen können

VORAUSSETZUNG

  • Gute Tauchkenntnisse (Theorie + ausreichende Praxis), welche dem Instructor gegenüber nachgewiesen werden müssen.
  • ProTec 2**Diver und Nitrox Diver I (bis 40%), ersatzweise genügen vergleichbare Qualifikationen.
  • Mindestalter 18 Jahre.
  • normale physische Verfassung
  • gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung
  • Ausrüstung

THEORETISCHE AUSBILDUNG

• Physiologische Aspekte

• Sauerstoff- und Stickstoffproblematik (MOD, CNS, OTU, EAD)

• Nitroxtabellen und -tauchcomputer

• CNS-, OTU-, Dekompression- und Gasverbrauchs-Berechnungen für die Praxis

• Stop-Time-, (Run-Time) / Dekotabelle

• Tauchgangs Planung anhand von Computerprogrammen

• Gesetzliche Grundlagen

• Gasmanagement

• Notwendige Zusatzausrüstung (z. B. Reel, Hebesack, Kälteschutz) und deren Konfiguration und Handhabung

PRAKTISCHE AUSBILDUNG FREIWASSER

Pool oder begrenztes Freiwasser:

1. 10 min Zeitschnorcheln mit voller Ausrüstung (inkl. Zusatzausrüstung) unter Zurücklegung einer Strecke von mindestens 200 Metern.

2. In voller Ausrüstung (inkl. Zusatzausrüstung) mit heraus-genommenem Atemregler 15 m bis zum Partner tauchen, wechseln auf die Luftversorgung des Partners, unter Verwendung der Luftversorgung des Partners 3 min weiter-tauchen.

3. Wechsel vom Bottom- auf den Dekomix, dabei korrektes Bedienen des Ventils und richtige Schlauchführung des Lungenautomaten.

4. Gerät im Wasser an- und ablegen.

5. Stage im Wasser an- und ablegen.

6. Ventile öffnen und schließen.

Freiwasserausbildung:

• Tauchgangs Planung

• Korrektes Anlegen der Ausrüstung

• Ausrüstung für den geplanten Tauchgang konfigurieren

• Tauchen nach Stop-(Run-)Time-Dekotabelle

Während des Tauchgang:

  • Wechsel auf die eigene alternative Luftversorgung und zurück, dazwischen Schließen und Öffnen des Ventils der nicht benutzten Luftversorgung. Der Wechsel von einer Luftversorgung auf die andere sollte auch umgekehrt durchgeführt werden, damit auch die Erreichbarkeit des anderen Ventils gewährleistet ist (Ventilmanagement)
  • Hebesack aus einer Tiefe von 15-20 m an die Wasseroberfläche aufsteigen lassen, dabei darf die Schwankung der Tauchtiefe max. ± 2 m betragen. Der Hebesack muss dabei so gefüllt werden, dass er den Taucher auf der vorgegebenen Tiefe hält
  • Stage an Boot bzw. Plattform an- und ablegen

Anmerkung

Der Advanced Nitrox (Nitrox II) – Kurs bildet den Einstieg in das technische Tauchen. In diesem Kurs soll der Bewerber vollständig auf die Abläufe im technischen Tauchen und die Materialvielfalt vorbereitet werden. Hier wird der Grundstein für die folgenden Kurse im Advanced Deep Bereich gelegt. Darum dürfen hier keinerlei Abstriche gemacht werden. Die Leistungsanforderungen sind klar definiert. Alle Übungsanforderungen müssen leicht, sicher und klar wiederholbar erfüllt werden.

EnglishGerman